top of page

Bio

IMG_20210220_123841.jpg

Jenny Pohle ist eine Kultur- und Theaterpädagogin, deren Praxis einem interdisziplinären und partizipativen Ansatz folgt. Seit ihrer frühen Kindheit spielte sie Theater und der positive Einfluss dieser Erfahrungen auf ihr Leben inspirierte sie zu einer Karriere in diesem Bereich. Zudem ist Jenny Textilkünstlerin mit dem Fokus auf Häkel- und Stickarbeit. 

Ihre Arbeit basiert auf einem spielerischen Ansatz, der es den Menschen, mit denen sie zusammenarbeitet, ermöglicht, sich kreativ auszudrücken und ihr künstlerisches Potenzial zu verwirklichen. Jenny sieht jeden der Menschen, mit denen sie zusammenarbeitet, als unabhängige Künstler und arbeitet mit ihnen in einer kollaborativen Weise, die darauf abzielt, gemeinsam zu erforschen und zu experimentieren. In ihrer kreativen Praxis legt Jenny einen besonderen Fokus auf Objekttheater und Improvisationstheater und möchte in Zukunft einen multisensorischen Ansatz erforschen. 

Seit 2016 leitet und unterstützt Jenny verschiedene partizipatorische Theater- und Kunstprojekte. Ihr Erfahrungen erstrecken sich über die Arbeit mit jungen Menschen im Alter von 6 bis 22 Jahren, SEN-Schülern, geflüchteten Frauen und Erwachsenen in unterschiedlichen Kontexten.

Zuletzt spielte Jenny im Ost-Passage-Theater Leipzig und leitete mehrere Grunschul-Theatergruppen. Derzeit ist sie die Spielleiterin des Seniorentheaters der "Villa Leipzig".

bottom of page